23.11.2016
Antwortschreiben
mit Unterstützungsangebot der CDU-Fraktion

 
Wie unter dem 11.10.2016 berichtet, hatten wir die Abgeordneten des Brandenburger Landtages mit der Bitte um Kenntnisnahme und Unterstützung über unseren Offenen Brief an den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg informiert. Daraufhin wurde die Beantwortung unseres Offenen Briefes von der Farktion DIE LINKE auf die Tagesordnung des zuständigen Ausschusses gesetzt und am 03.11.2016 beraten. (Wir hatten noch am 03.11.2016 darüber berichtet.)
Zur Vorbereitung auf diese Beratung hatte sich Herrn Rainer Genilke (Verkehrs- und Infrastrukturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag und Präsident der Landesverkehrswacht) vor Ort mit Vertretern der Bürgerinitiative getroffen und sich mit eigenen Augen ein Bild von dem Vorhaben des Landesbetriebes Straßenwesen und seiner Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit gemacht.
In der Zeitung "Blickpunkt" vom 12.November 2016 war darüber zu lesen:
 

Bericht in der Zeitung "Blickpunkt" am 12.November 2016
 
Durch diesen Ortstermin war er in der Beratung am 03.11.2016 in der Lage, auf die Argumente der zuständigen Ministerin für das Vorhaben des Landesbetriebes Straßenwesen fundiert im Sinne der Bürgerinitiative zu erwidern.
 
Nun erreichte uns das nachfolgend wiedergegebene offizielle Antwortschreiben der CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag, in welchem uns weitere Unterstützung bei der Durchsetzung der berechtigten Forderungen der Bürger zugesagt wurde.
 

offizielles Schreiben der CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag vom 22.11.2016
(Aufruf mit Mausklick!)
 
Wir freuen uns über diese Unterstützung und sagen, auch im Namen der Bürger, welche uns im Bürgerentscheid am 26. Juni 2016 ihre Stimme gegeben haben
 
DANKE !!!
 
Seitenanfang
  zurück zur Übersicht