11.10.2016
Information
der Abgeordneten des Brandenburger Landtages über unseren offenen Brief
an den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg

 
Wie unter dem 04.10.2016 berichtet, haben wir uns nunmehr mit einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg gewandt. Darin hatten wir deutlich gemacht, dass die Bürger kein Verständnis dafür haben, wenn die Verantwortlichen eindeutige Willensäußerungen (Bürgerentscheid) ignorieren und darauf beharren, bestehende Radwege und eine behindertengerechte Ampel vor einer Schule durch Pinselstriche auf der Fahrbahn (sogen. Schutzstreifen bzw. Zebrastreifen) zu ersetzen. Für die Bürger stellt sich das Vorhaben als eine Absicht dar, mit der die unfallträchtige Situation im Bereich des B2-Abschnittes "Großstraße" auf den bisher unfallfreien Bereich der B2 "Berliner Chaussee" übertragen werden soll - und dies den Bürgern zudem noch als Erhöhung der Verkehrssicherheit "verkauft" wird.
 
Das Beharren der Verantwortlichen auf dieser, von den Bürgern nicht nachvollziehbaren Absicht, schafft reichlich Misstrauen und fördert neben Spekulationen über die wahren Absichten ganz zwangsläufig die (auch bei Wahlen im Land Brandenburg zunehmend deutlicher zu beobachtende) Suche nach politischen Alternativen.
 
Aus der Verantwortung heraus, den erklärten Willen der Bürgern mit allen uns zur Verfügung stehenden demokratischen Mitteln durchzusetzen und in diesem Zusammenhang den Parteien - abseits von Wahlkampfreden - die Möglichkeit zu einer echten Darstellung ihres Verständnisses demokratischen Handelns im Sinne der Bürger zu geben, haben wir am vergangenen Freitag-Nachmittag (07.10.2016) die nachfolgend aufgeführten Abgeordneten des Brandenburger Landtages über unseren offenen Brief an den Ministerpräsidenten informiert und um Unterstützung gebeten:
  • den Fraktionsvorsitzenden, Herrn Mike Bischoff (SPD),
  • den Fraktionsvorsitzenden, Herrn Ingo Senftleben (CDU),
  • den Fraktionsvorsitzenden, Herrn Ralf Christoffers (DIE LINKE),
  • den Fraktionsvorsitzenden, Herrn Dr. Alexander Gauland (AfD),
  • den Fraktionsvorsitzenden, Herrn Axel Vogel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN),
  • den Sprecher von BVB/FREIE WÄHLER, Herrn Péter Vida,
  • den parlamentarischen Geschäftsführer, Herrn Björn Lüttmann (SPD)
  • den parlamentarischen Geschäftsführer, Herrn Dr. Jan Redmann (CDU)
  • den parlamentarischen Geschäftsführer, Herrn Thomas Domres (DIE LINKE),
  • die parlamentarische Geschäftsführerin, Frau Birgit Bessin (AfD) und
  • die parlamentarische Geschäftsführerin, Frau Ursula Nonnemacher(BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
 
Seitenanfang
  zurück zur Übersicht